Hadith über Ramadan

Der Prophet berichtet, dass Allah sagt:
“Mein Knecht nähert sich mir nicht mit etwas, das ich mehr liebe als das, was Ich ihm als Pflicht auferlegte.” (Buchari)

Hadith Qudsi:

Der Prophet berichtet, dass Allah sagt:
„Jede Handlung des Sohnes von Adam gehört ihm selbst, außer dem Fasten. Es ist Mein, und Ich werde ihn dafür entlohnen. Das Fasten ist ein Schutz. Wenn einer von euch fastet, soll er weder obszön noch zu laut sprechen, und wenn ihn jemand beleidigt oder herausfordert, dann soll er sagen: ‘Ich faste.’ Bei Dem, in Dessen Hand die Seele von Muhammad ist, der Atem desjenigen, der fastet, ist bei Allah genehmer als der Duft von Moschus. Der Fastende hat zwei Freuden: Wenn er sein Fasten bricht, erholt er sich, und wenn er seinem Herren gegenübersteht, hat er Freude an seinem Fasten.“
(Abu Huraira, Muslim)

 

weitere Informationen rundum Ramadan 2018 !

 

Der Prophet hat gesagt:

“Wer das Fasten im Ramadan gläubig und nur für Allah vollzieht, dem werden seine vergangenen Sünden getilgt.” (Ahmad Ibn Hanbal)

“Wenn der Ramadan kommt, werden die Türen des Paradieses geöffent, die Türen der Hölle verschlossen, die Satane gefesselt und jemand wird ausrufen: ‘Komm, oh du, der Gutes erstrebt, und wende dich ab, oh du, der Böses erstrebt!’” (Abu Dawud, At-Tirmidhi, Ibn Majda, An-Nisa’i, Ahmad Ibn Hanbal)

“Für alles ist zakat zu entrichten, und die zakat für den Körper ist das Fasten.” (Abu Huraira; Ibn Madscha)

“Wenn sich jemand nicht der Falschheit in Wort und Tat enthält, dann liegt Allah nichts daran, daß er sich des Essens und Trinkens enthält.” (Abu Huraira; Buchari)

“Wenn jemand vergißt, (daß er fastet) und ißt und trinkt, soll er sein Fasten fortsetzen, denn Allah hat ihn essen und trinken lassen.” (Abu Huraira; Buchari)

Als Allahs Gesandter einmal auf einer Reise war, sah er eine Menschenmenge und einen Mann, dem man Schatten spendete. Er fragte: “Was ist denn das?” Sie antworteten: “Er fastet.” Da sagte er: “Es ist keine große Tugend auf einer Reise zu fasten.” (Anas; Buchari)